Bio

Moonshiner entstammen dem Sound des Americana. In der verstaubten Kiste der alten amerikanischen Folksongs finden sie immer wieder längst vergessene Perlen, welche sie zu neuem Leben erwecken – und dies auf ganz eigene Weise.

Moonshiner 2013, Bild 1

Moonshiner

Gegründet wurde die Band 2008 vom 4th time arounder Toby Hügin (git). Seine Idee einer eigenen Folkband stiess bei Nadine Koller (voc) spät abends in einer damals noch verrauchten Bar irgendwo in Basel auf offene Ohren. Gemeinsam schritten sie zur Tat und suchten dabei noch neue Musiker. In einem schäbigen Konzertlokal fanden sie den ehemaligen Glenturret Musiker Samuel Heller (dobro) und die Band war komplett. Anfangs noch mit dem Bassisten Claude Gasser als The Hedgehog Buskers, orientierten sie sich nach dem Abgang des Tief-Ton-Spielers 2009 zunehmend neu. Der Sound wurde düsterer, sehnsüchtiger und Moonshiner waren geboren. Die erste EP des Trios folgte 2013.